Mal etwas in eigener Sache

Als ich erfahren habe das mein Keks unterwegs ist,sagte mir jeder*Meld Dich gleich für einen Kinderkrippenplatz an*.


Okay,gesagt getan.
In der Krippe sagte man mir das die Chancen recht gut stehen einen zu bekommen da ich ja so Zeitig zur Anmeldung da war.
Nun ist mein Schatz schon 11/2 und hat noch immer keinen Platz.Da ja auf 30 freie Plätze 100 Kinder kommen.Ich finde das so traurig.Warum ist es nicht möglich für jedes Kind einen Platz zu bekommen?
Kinder sind unsere Zukunft und was wird für sie getan?Ich bin der Meinung….nicht gerade sehr viel.


Ich möchte auch wieder Arbeiten gehen da ja bekanntlich das Geld hinten und vorn nicht recht.Aber wie ohne Platz?Mitnehmen kann ich ihn ja nicht.Und vor allem braucht er auch gleichaltrige Kinder um sich herum.


Da Amt sagte mir nur…*Vielleicht einen Privaten Babysitter oder Tagesmutter*


Meine Frage…Wie soll man das bitte Finanzieren? Die wollen ja schliesslich auch Geld verdienen welches ich ja im moment leider nicht habe.


Statt Eigentumswohnungen und Bürogebäude zu bauen die leer stehen,sollten mehr Kindereinrichtungen gebaut werden.Denn ich bin ja nicht die einzige Mama der es so geht.

Wenn jemand in München einen freien Platz weiß…Bitte über das Kontaktformular melden.Ich bin für jeden Tip dankbar.

One thought on “Mal etwas in eigener Sache

  • Tagesmütter kosten hier bei uns im Kreis 3,50 € die Stunde, wenn du dich über das Jugendamt vermitteln lässt. Die verdienen also auch nicht wirklich viel!

    Erkundige dich doch mal beim Jugendamt. Wenn du täglich 4 Stunden eine brauchst kostet sie 14 Euro am Tag. Wenn Du dir einen 400 € Job suchst bleibt trotzdem noch ein bissi was über.

    Ein Krippenplatz kostet auch nicht viel weniger!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.